Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzinformationen
schülke Österreich
 
Sie sind derzeit auf der Website von schülke Österreich ..
Wählen Sie das schülke Land, dessen Website Sie besuchen möchten:
Österreich
USA
 
 
 

Hygiene in Büros, Kindergärten und anderen öffentlichen Einrichtungen

Unsere Produkte und Leistungen schützen Menschen und Materialien im alltäglichen Leben vor Infektionen bzw. Kontaminationen. Dabei spielt die Prävention - also Hände- sowie Flächendesinfektion - eine entscheidende Rolle, denn die Vermeidung von Infektionen ist wesentlich unproblematischer als ihre Bekämpfung.

Infektionskrankheiten führen nicht nur zu jenen Kosten, die direkt durch Krankenstände entstehen. Zusätzlich fallen auch indirekte Kosten für Überstundenbezahlung, Ersatzkräfte oder, aufgrund reduzierter Arbeitsleistung durch fehlende Gesundheit an, wenn die Produktivität merklich sinkt. In den Jahren 2010/2011 betrug in Österreich die Anzahl der Krankenstandstage laut dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger insgesamt 39.977.321 Tage. Die dabei angefallenen volks- und betriebswirtschaftlichen Kosten, bezogen auf unselbstständig Beschäftigte, werden vom Wirtschaftforschungsinstitut (WIFO) auf 7,8 Milliarden Euro geschätzt – immerhin 2,7% des BIPs.

In mehreren Metaanalysen, also in sehr hochwertigen Studien, konnte gezeigt werden, dass das Risiko an gastrointestinalen Infektionen zu erkranken mit verbesserten Händehygienemaßnahmen um bis zu 47% gesenkt werden kann. In einer Studie, die in deutschen Büros durchgeführt wurde, konnten allein durch regelmäßige Händedesinfektion in der Arbeitszeit die Erkrankungsfälle durch Schnupfen um 65% reduziert werden.
Das Influenza Virus verursacht Jahr für Jahr große Personalausfälle im Zuge der jeden Winter auftretenden Grippeepidemien. Jährlich erkranken ca. 15% der Bevölkerung an der „echten“ Grippe. In einer starken Grippesaison sind in Österreich mit volkswirtschaftlichen Gesamtkosten von 500 Millionen Euro zu rechnen.

Nicht nur die „klassischen Krankheiten“ können ein Problem darstellen. Immer wieder hört man in den Medien von Ausbrüchen neuer Keime, wie beispielsweise EHEC, SARS, „Vogel- oder Schweinegrippe“. Auch hier gilt: je mehr Menschen sich auf engem Raum zusammenfinden, umso leichter wird die Krankheit verbreitet. Auch in diesen Fällen können ordnungsgemäß durchgeführte Hygienemaßnahmen helfen, die Infektionskette zu durchbrechen.

Die Weiterverbreitung von Keimen durch Kontakt- und Schmierinfektion lässt sich relativ gut und mit wenig Aufwand unter Kontrolle bringen. Mittels angepassten Hygienemaßnahmen lässt sich die Infektionskette unterbrechen.

Aus diesem Grund empfiehlt die AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) im Fall eines Norovirenausbruchs beispielsweise mikrozid® AF liquid (auf alkoholischer Basis) wie auch peressigsäurebasierte Desinfektionsmittel (terralin® PAA) oder aktivsauerstoffbasierte (perform®, mikrozid® PAA) zur Flächendesinfektion sowie desderman® pure zur effektiven Händedesinfektion.

Um die Hautpflege zu optimieren, bietet schülke zusätzlich Hautpflegeprodukte (sensiva® wash lotion, sensiva® care, esemtan® jojoba care) an, die auch von der AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) gelistet wurden.

Hygiene – (k)ein Kinderspiel

„Seit mein Kind in den Kindergarten geht, ist es ständig krank.“ Diesen Satz hört man sehr häufig von Eltern. Doch woran liegt das? Zum einen ist das Immunsystem von Kindern im Kindergartenalter noch in der Entwicklung und zum anderen finden sie sich dort auf engem Raum zusammen. Kleine Kinder haben oft keine Berührungsängste und auch der Sinn für Hygiene ist noch nicht sehr ausgeprägt – der Verbreitung von Infektionen steht also nichts im Wege.
Natürlich gehört ein gewisses Maß an Krankheiten zur Entwicklung eines gesunden Immunsystems, damit der Körper lernen kann, Erreger abzuwehren. Man muss jedoch unterscheiden zwischen Krankheiten, die vollkommen ungefährlich sind, wie beispielsweise ein banaler Schnupfen und jenen, die dem Kind tatsächlich schaden können.

Händedesinfektion immer im Blickpunkt

Hand

Konsequente und richtig durchgeführte Händehygiene minimiert Übertragungsrisiken und verringert Kontaminationen mit Erregern um ca. 99,9 %.

Unsere Produktlinien zur Händedesinfektion bieten neben ausgezeichneter Wirksamkeit auch optimalen Hautschutz durch extra zugesetzte Feuchthaltesubstanzen, pflegende und rückfettende Zusatzstoffe. Wohltuend und regenerierend wirken bei Bedarf zusätzlich die Produkte der schülke Pflegelinie, die im Hinblick auf optimale Kompatibilität mit unseren Händedesinfektionsmitteln formuliert wurden.

 

Dekontamination von Böden und anderen Flächen

Flächendesinfektion bedeutet flächendeckenden Schutz vor pathogenen Keimen, die auf Fußböden und anderen Flächen mehrere Monate überleben können. Unsere Präparate zur Flächenhygiene bieten maximale Infektionsprävention, minimieren Gesundheitsrisiken und genügen den höchsten Anforderungen an Reinigung, Desinfektion und Pflege.

Küchenhygiene - glanzvolle Leistung mit System

Dort, wo Speisen und Getränke im großen Stil zubereitet werden, ist die Küchenhygiene von elementarer Bedeutung: Neben der persönlichen Hygiene der Mitarbeiter kommt hier auch die sorgfältige Geräte- und Umgebungsreinigung sowie -desinfektion ins Spiel.


Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, wegweisende Hygiene-Lösungen für Großküchen aller Art anzubieten. Ob für Werkskantinen, industrielle Küchen oder sonstige Großküchen – für jede Einrichtung hält schülke als einer führenden Vollanbieter im Bereich Desinfektion leistungsstarke Produkte und eine individuelle Beratung bereit, um die Gefahrenherde Geschirr, Geräte, Flächen und Hände lückenlos abzudecken.

Überblick schülke Produkte

Kontakt

Schülke & Mayr GmbH
Seidengasse 9
1070 Wien I Österreich

Telefon:+43 1 523 25 01 - 0