Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzinformationen
 
 
 
 
1
 

Biozide Systemreiniger

In kontinuierlich betriebenen, wässrigen Kreislaufsystemen wie z.B. Kühlkreisläufen oder Kühlschmierstoffsystemen in der Metallbearbeitung besteht immer eine erhöhte Gefahr mikrobieller Kontamination. Solange die Kontamination im „Hauptstrom“, der freien Flüssigkeit, stattfindet, wird sie im Allgemeinen auch frühzeitig erkannt und es können schnell die entsprechenden Maßnahmen, Zugabe von Bioziden, zur Bekämpfung ergriffen werden.

Häufig findet man in der Praxis aber sehr komplexe Rohrleitungssysteme vor, die oft ungenutzte Abzweigungen oder andere Bereiche mit nur geringer Strömung enthalten sog. Todräume. Solche strömungstechnischen Todräume sind ideale Siedlungsbereiche für Mikroorganismen, die sich in solchen Nischen bevorzugt niederlassen und dort Biofilme bilden.

Biofilme und Konservierung

Hat sich ein Biofilm erst einmal gebildet, ist er nur noch schwer durch den alleinigen Einsatz von Bioziden zu bekämpfen. In Biofilmen sind Mikroorganismen gut gegen äußere Einflüsse geschützt, da sie sich im Biofilm in einer gallertartigen Masse einhüllen.

Biofilme sind daher die Hauptursache ständig wiederkehrender Kontaminationen. Sie können nur mechanisch oder mittels desinfizierender Systemreiniger wie z.B. grotanol® wirkungsvoll bekämpft werden. In den grotanol® Produkten sind die Eigenschaften eines hervorragenden Reinigers, zum Auf- und Ablösen des Biofilms, mit denen eines Desinfektionsmittels, zum schnellen Abtöten der freigesetzten Mikroorganismen, kombiniert.

Ähnliches gilt generell auch für die Reinigung von Produktionsanlagen in der chemischen Industrie. Hier treten mikrobielle Probleme mit Biofilmen speziell in Rohrleitungssystemen für die automatische Dosierung von Rohstoffen in der Fertigung auf. Relativ lange Verweilzeiten von >3h können in kürzester Zeit zu hohen Keimzahlen und somit zur Bildung von Biofilmen an den Rohrwandungen führen.

Zur sicheren und nachhaltigen Entfernung von Biofilmen aus dem System, empfiehlt schülke daher vor jeder Reinigung von Kreislaufsystemen oder Produktionsanlagen den Einsatz von grotanol® Systemreinigern. Nur so können vorhandene Biofilme chemisch aufgebrochen, herausgespült und die Oberflächen der Rohrleitungen im System nachhaltig desinfiziert werden.

Kontakt

Technical Support

Tel.:+49 40 52100-100