Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet Cookies und externe Ressourcen, die dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln zum Zwecke der statistischen Analyse, Komfortverbesserung und Webseitenoptimierung. Wenn Sie der Verwendung von Cookies und externen Komponenten zustimmen, klicken Sie bitte auf „Alles akzeptieren“. Datenschutzerklärung

Nur technisch notwendige Cookies erlauben
 
 
 

Flächendesinfektion hat Methode!

Hospitalflächen mögen’s ausreichend nass!

In der Praxis hat sich die Nasswischmethode zur Desinfektion bewährt.

Beim einstufigen Wischen wird der Boden mittels eines stark ausgepressten Mopps in einem
Arbeitsgang bearbeitet. Da bei dieser Methode mehr aufgebracht als abgelöst wird, besteht die Gefahr eines Schichtaufbaus.

Außerdem wird die zu desinfizierende Fläche häufig nicht ausreichend benetzt, eine einwandfreie Wirkung aber nur dann erreicht, wenn Fußböden und Oberflächen mit einer genügenden Menge des Mittels bedeckt werden!

Die beste Methode: das 2-stufige Nasswischverfahren

1. Schritt: die Flotte wird mit einem gut getränkten Mopp aufgetragen, wodurch anhaftende Verschmutzungen aufgeweicht und abgelöst werden. Innerhalb von ca. 2 – 5 Minuten lagert sich dann der Desinfektionsmittel-Wirkstoff an die Bakterien an.

2. Schritt: die überschüssige Flotte wird mit dem zweiten Mopp aufgenommen – und mit ihr die Bakterien und der noch verbliebene angelöste Schmutz. Der verbleibende Feuchtfilm braucht max. 5 Minuten zum Abtrocknen.

Das 2-stufige Nasswischverfahren garantiert, dass Flächen ausreichend benetzt und Desinfektionsmittel ihre maximale Wirksamkeit entfalten können. Es verhindert Schichtaufbau und hat sich deshalb als Methode der Wahl durchgesetzt.

Das 2-stufige Nasswischverfahren

Nasswischverfahrenzoom

Schmale Flächen: Desinfektionslösung erst in den Randzonen auftragen, dann Raummitte schlangenförmig reinigen. Dabei mit dem Wischgerät immer wieder Desinfektionsflüssigkeit von den Randzonen aufnehmen. Schmutzwasser mit ausgepresstem, maximal nebelfeuchtem
Reinigungstextil erst in Randzonen, dann in der Raummitte aufnehmen. Zuletzt Grobschmutz mit einem Tuch entfernen.

Breite Flächen: Wischgerät an der rechten Randzone entlang, dann durch die Raummitte führen. Wiederholt Desinfektionsflüssigkeit von den Randzonen aufnehmen! Die Mitte der rechten Raumhälfte schlangenförmig reinigen. Danach entlang der linken Randzone und dann schlangenförmig die linke Raumhälfte reinigen. Grobschmutz entfernen. Generell wird mit dem Wischverfahren auf der diagonal gegenüberliegenden Seite der Tür begonnen.

 

Fordern Sie sich unseren kostenlosen Wischleitfaden an.

Auch Inventar muss desinfiziert werden.

Mit einem in Desinfektionsflüssigkeit getränkten Reinigungstextil die Oberflächen unter leichtem Druck abreiben; anhaftende Verschmutzungen und Keime werden so gelöst und aufgenommen. Die behandelten Flächen nicht trockenreiben, sondern von selbst abtrocknen lassen!

Wichtig für alle Fälle und Methoden:

  1. Gebrauchslösungen von Desinfektionsmitteln dürfen maximal einen Arbeitstag lang verwendet werden.
  2. Bei deutlicher Kontamination mit organischem Material (Sekrete, Blut, Fäzes usw.) muss das Material zuerst gezielt mit einem in Desinfektionsmittel getränkten Reinigungstuch aufgenommen werden. Danach wie üblich desinfizieren. Einmalhandschuhe tragen, Tuch sofort nach der Anwendung entsorgen.
 
 

Kontakt

Customer Sales Service

Mo. - Do. 8:00 - 16:30 Uhr
Fr.           8:00 - 15:00 Uhr

Tel.: +49 40 52100-666
E-Mail: info@schuelke.com
Kontaktformular

Rückruf anfordern

Flächendesinfektion im schülkeChannel.

Flächendesinfektion im schülke Channel.

Der schülke-Hygienekreis

schülke Hygienekreis