Rudolf Schülke Stiftung verleiht Herrn Prof. Dr. med. Thomas Mertens die Hygieia Medaille

11. Mai 2022

Der Vorstand und Beirat der Rudolf Schülke Stiftung sind erfreut, in diesem Jahr Herrn Prof. Dr. med. Thomas Mertens, Virologe und Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut, die Hygieia-Medaille für sein Lebenswerk auf dem Gebiet der Impfprävention von übertragbaren Erkrankungen zu verleihen.

Mit der Hygieia-Medaille zeichnet die Rudolf Schülke Stiftung alle zwei Jahre Personen aus, die ihr Lebenswerk der Hygiene und Mikrobiologie gewidmet haben. Vorstand und Beirat der Rudolf Schülke Stiftung würdigen mit ihrer einstimmigen Entscheidung den ehrenamtlichen Einsatz des Virologen für die Prävention von Infektionen, mit besonderer Anerkennung seiner Tätigkeit als Vorsitzender der STIKO.

Als Vorsitzender der STIKO hat Prof. Dr. Mertens mit seinen Kolleg:innen Empfehlungen zu einer Vielzahl von Impfungen - insbesondere auch zur Prävention von COVID-19 - erarbeitet. Zudem hat er exzellente Begründungen erstellt und diese an die Fachöffentlichkeit, die Politik und die breite Öffentlichkeit kommuniziert.

„Wir freuen uns, mit der Verleihung der Hygieia-Medaille neben der hervorragenden Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit, welche ein Grundpfeiler der Infektionsprävention ist, die Standhaftigkeit und Nachdrücklichkeit von Prof. Dr. Mertens zu würdigen. Trotz hohem politischen Erwartungsdruck hat er stets auf die Notwendigkeit der wissenschaftlichen Evidenz in Abwägung der Risiken für den Einzelnen und die Bevölkerung verwiesen und die Empfehlungen der STIKO nachhaltig vertreten“, so Prof. Dr. med. Dr. h.c. Martin Exner, Vorsitzender der Rudolf Schülke Stiftung. „Seine Empfehlungen und Bewertungen haben maßgeblich dazu beigetragen, das Vertrauen in die Entscheidungen zur Infektionsprävention durch Impfstoffe weiter zu erhöhen.“

„Heute ist es unsere Aufgabe das gesamte ärztliche Handeln an den Grundsätzen einer evidenzbasierten Medizin auszurichten. Im Falle der STIKO bedeutet dies, dass Ärzt:innen und die Bevölkerung einen Anspruch auf Impfempfehlungen haben, die auf der Grundlage, der jeweils besten verfügbaren wissenschaftlichen Evidenz erarbeitet wurden“, betont Prof. Dr. Thomas Mertens.

Am 20. Mai 2022 wird die Hygieia-Medaille im feierlichen Rahmen in Hamburg an Prof. Dr. Mertens übergeben.

Kontakt
Rudolf Schülke Stiftung
Andrea Rodewald
Robert Koch Strasse 2
22851 Norderstedt
Telefon: +49 40 52100 562
ndrrdwldschlkcm

Über die Rudolf Schülke Stiftung

Aufgabe der Rudolf Schülke Stiftung ist die Förderung der Hygiene und Mikrobiologie mit dem Schwerpunkt der Prävention und Kontrolle übertragbarer Krankheiten. Hierzu gehören insbesondere die Entwicklung und Anwendung von Präventions- und Kontrollstrategien sowie von antimikrobiell bzw. antiviral wirksamen Stoffen und Verfahren zur Antiseptik, Desinfektion, Reinigung und deren Bedeutung für die Patientensicherheit. Ihr Ziel ist es, die interdisziplinäre Forschung zu unterstützen und die Zusammenarbeit mit Universitäten zu verstärken.

Alle zwei Jahre verleiht die Rudolf Schülke Stiftung die Hygieia-Medaille. Mit ihr werden Personen ausgezeichnet, die ihr Lebenswerk der Hygiene und Mikrobiologie gewidmet haben. Nähere Informationen zur Rudolf Schülke Stiftung, dem Hygiene-Preis sowie der Hygieia-Medaille finden Sie auf der Homepage der Stiftung

Datenschutzhinweis

Wir verwenden Analysemethoden (z.B. Cookies), um zu messen, wie häufig unsere Seite besucht und wie sie genutzt wird. Auf unserer Seite betten wir Drittinhalte von anderen Anbietern ein (z. B. Videos). Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung und ein etwaiges Tracking durch den Drittanbieter keinen Einfluss.
Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ohne angemessenes Datenschutzniveau ein, was folgende Risiken birgt: Zugriff durch Behörden ohne Information des Betroffenen, keine Betroffenenrechte, keine Rechtsmittel, Kontrollverlust.
Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung