Customer Story - Ein- und Ausschleusen von  elektronischen Kleingeräten in den Reinraum

Fragestellung:

Noch anderes als vor einigen Jahren stellen sich unsere Kunden die Frage, wie elektronische Kleingeräte (Smartphones, Tablets, Laptops) in den Reinraum (Klasse C und D) einzuschleusen sind. Das Thema klingt zunächst trivial, ist aber nicht so einfach im GMP Betrieb zu implementieren.

 
Gerade die Desinfektion mit gängigen Mitteln ist für die empfindlichen Geräte sehr schädlich. Nach mehrmaligem täglichem Desinfizieren kann sich das Glas nach wenigen Wochen auflösen, einige Wochen später können die Smartphones sogar technisch defekt sein. Dabei ist allgemein bekannt, dass Ethanol bzw. Isopropanol auf Dauer einem elektronischen Gerät nicht gut bekommt. Bei Desinfektion mit niedrigalkoholischem Gehalt stellt sich hingegen aber schnell die Frage der Wirksamkeit.

Lösung:

In der Tat ist es problematisch, hoch-alkoholische Desinfektionsmitteln auf diesen sensiblen Oberflächen zu nutzen. Denn der Alkohol kann hier zu Spannungsrissen etc. führen.
Bei der Auswahl geeigneter Produkte ist dann auf die ausgelobte Wirksamkeit und einen definierten Prozess zu achten.


Ein geeignetes Produkt, dass sich in Bereichen geringere Reinraumklassen oder in den ersten Schleusen sehr gut eignet, sind die mikrozid® universal wipes. Ein Tuch, das ein sehr breites Wirkspektrum hat, von einem qualitativ hochwertigen Hersteller kommt und durch die spezielle Formel mit geringer alkoholischer Konzentration eine hervorragende Materialverträglichkeit mit sich bringt.


Viele unserer Kunden im Pharmaumfeld haben dieses Produkt in den letzten Jahren für sich entdeckt und es für gut befunden, um empfindliche Geräte einzuschleusen, aber auch z.B. Übersteigbänke damit zu desinfizieren.


Unser Berater im Außendienst hat sich dann gemeinsam mit den vor Ort involvierten ein Bild gemacht und das Problem des Kunden gelöst.

Datenschutzhinweis

Wir verwenden Analysemethoden (z.B. Cookies), um zu messen, wie häufig unsere Seite besucht und wie sie genutzt wird. Auf unserer Seite betten wir Drittinhalte von anderen Anbietern ein (z. B. Videos). Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung und ein etwaiges Tracking durch den Drittanbieter keinen Einfluss.
Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ohne angemessenes Datenschutzniveau ein, was folgende Risiken birgt: Zugriff durch Behörden ohne Information des Betroffenen, keine Betroffenenrechte, keine Rechtsmittel, Kontrollverlust.
Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung