Dermatologen warnen vor Gefahren falscher Händehygiene

07. Dez 2020

Lockdown und Adventzeit mit Abstand. Dazu Mund-Nasen-Schutz und gründliche Händehygiene. Der Corona-Winter verlangt uns viel ab. Auch wenn in den Empfehlungen häufig vom gründlichen Händewaschen gesprochen wird, ist die Händedesinfektion die einzig effektive Maßnahme, die Bakterien und Viren auch wirklich zerstört. Die Gefahren falscher Händehygiene? Schmerzhafte Handekzeme, die durch sehr häufiges Händewaschen bzw. durch qualitativ schlechte Desinfektionsmittel verursacht werden, wie die Dermatologin Dr. Treidl-Khalifa im Interview mit dem Hygieneexperten Prof. Ojan Assadian erklärt. Bei der Wahl des Desinfektionsmittels ist unbedingt auf ein hochwertiges Produkt aus Alkohol mit zusätzlichen Pflegestoffen zu achten.

Datenschutzhinweis

Wir verwenden Analysemethoden (z.B. Cookies), um zu messen, wie häufig unsere Seite besucht und wie sie genutzt wird. Auf unserer Seite betten wir Drittinhalte von anderen Anbietern ein (z. B. Videos). Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung und ein etwaiges Tracking durch den Drittanbieter keinen Einfluss.
Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ohne angemessenes Datenschutzniveau ein, was folgende Risiken birgt: Zugriff durch Behörden ohne Information des Betroffenen, keine Betroffenenrechte, keine Rechtsmittel, Kontrollverlust.
Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformationen