Wir möchten Sie über unseren allgemeinen Umgang mit personenbezogenen Daten informieren. Bitte beachten Sie, dass diese allgemeinen Datenschutzhinweise nicht die Datenschutzerklärung unserer Internetseiten darstellen - diese finden Sie im separaten Reiter.

Verantwortlicher

Verantwortlich für die nachfolgend dargestellte Datenverarbeitung ist die im Impressum genannte Stelle. 

I. Datenverarbeitungen: Zweck und Rechtsgrundlagen

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten gem. der Rechtsgrundlagen des Art. 6 Abs. 1 S. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) insbesondere auf folgenden Grundlagen:

Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben (Widerrufsrecht siehe „Ihre Rechte als betroffene Person“);

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zum Zweck der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die einer vertraglich geregelten Geschäftsbeziehung vorausgehen oder zum Zweck der Erfüllung der Pflichten aus einem geschlossenen Vertrag mit Ihnen. Hierunter können beispielsweise die Abwicklung von Kaufaufträgen, Lieferungen oder Zahlungen fallen oder die Erstellung und Beantwortung von Angebotsanfragen von Einzelpersonen, zur Festlegung der Begründung oder Bedingungen eines Vertragsverhältnisses;

Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt (z.B. steuerrechtliche, handels- und außenhandelsrechtliche oder sanktionsrechtliche Vorschriften);

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Die berechtigten Interessen sind insbesondere der Abschluss oder die Durchführung von Verträgen und anderen Geschäftsbeziehungen mit unseren Geschäftspartnern, Lieferanten oder Interessenten für die Sie ggf. als Vertreter oder als Mitarbeiter tätig sind. Des Weiteren sind berechtigte Interessen interne Verwaltungszwecke (z. B. für die Buchhaltung) oder die Sicherstellung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs sowie zur Durchführung von Compliance-Untersuchungen, zur Gewährleistung der Gebäude- und Anlagensicherheit oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. (Widerspruchsrecht siehe „Ihre Rechte als betroffene Person“).

Zu den etwaigen Datenverarbeitungen im Einzelnen:

1. Direktmarketing

Sofern wir im Zusammenhang mit unserer Geschäftsbeziehung durch die Beratung bzw. den Verkauf einer Ware oder Dienstleistung Ihre geschäftliche oder private E-Mail-Adresse oder Postanschrift erhalten, können wir diese Adresse zur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen, sofern Sie der Verarbeitung nicht widersprochen haben, verwenden. Wir weisen bei der Erhebung Ihrer Adresse und bei jeder Verwendung klar und deutlich darauf hin, dass Sie der Verwendung jederzeit widersprechen können, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Die Verwendung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO bzw. § 7 Abs. 3 UWG und in dem Interesse den Absatz unserer Waren oder Dienstleistungen zu fördern. Sofern Sie keine Direktwerbung wünschen, können Sie der Datenverarbeitung zu diesem Zweck gegenüber der im Impressum genannten Stelle widersprechen. Sofern wir Ihre Daten nicht auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO bzw. § 7 Abs. 3 UWG verarbeiten dürfen, tun wir dies nur aufgrund Ihrer zuvor erklärten freiwilligen Einwilligung (bzgl. des Widerrufsrechts siehe „Ihre Rechte als betroffene Person“).

2. Datenverarbeitung im Rahmen der Kontaktaufnahme

Wir verarbeiten Ihre Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit der Kontaktaufnahme per Kontaktformular, Telefon, Fax, E-Mail oder Post übermitteln ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens.

Als Rechtsgrundlage dient hierbei je nach Inhalt Ihrer Anfrage unter anderem Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt dabei aus dem vorgenannten Zweck, Ihre Anfrage zu bearbeiten und zu beantworten. Sofern Ihr Ersuchen auf einen Vertragsabschluss abzielt, kann Rechtsgrundlage für die Verarbeitung daneben Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO sein.

Zielt Ihre Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages mit uns ab oder haben wir bereits eine Geschäftsbeziehung mit Ihnen, löschen wir Ihre Daten nicht unmittelbar, sondern speichern diese in unserem (CRM-)System so lange, bis die vertraglichen und/oder gesetzlichen Verpflichtungen erfüllt sind und gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung nicht entgegenstehen.

3. Verkauf / Einkauf von Waren und Dienstleistungen sowie fortlaufende Geschäftsbeziehung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten bzw. personenbezogene Daten der Kontaktpersonen Ihres Unternehmens im Rahmen der Beratung als auch des Verkaufs bzw. Einkaufs von Waren und Dienstleistungen zum Zweck der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und Erfüllung des Vertrages sowie zur fortlaufenden Geschäftsbeziehung. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Dabei verarbeiten wir folgende Datenkategorien:
- Stammdaten (z. B. Name, Vorname, Adresse, Position)
- Kontaktdaten (z. B. Telefon-/ Faxnummer, E-Mail-Adresse)
- Kommunikationsdaten (z. B. Gesprächs-/ Beratungsprotokolle, Angebote)
- Vertrags-/ Bankdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Vertragshistorie, Bankverbindung)

Der Zweck der Verarbeitung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist die Anbahnung, Durchführung und Erfüllung des jeweiligen Vertragsverhältnisses sowie unser berechtigtes Interesse, eine aktive Geschäftsbeziehung mit Ihnen aufrecht zu erhalten (zum Widerspruchsrecht im Falle der Datenverarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO siehe „Ihre Rechte als betroffene Person“).

Ihre personenbezogenen Daten sowie die personenbezogenen Daten der Kontaktpersonen Ihres Unternehmens werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, also wenn der dem Auftrag zu Grunde liegende Vertrag erfüllt ist und sämtliche Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis verjährt sind bzw. keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen mehr bestehen. Im Fall der fortlaufenden Geschäftsbeziehung löschen wir Ihre personenbezogenen Daten (Kontaktdaten des Ansprechpartners), wenn endgültig kein Interesse an einer kontinuierlichen Zusammenarbeit und ein geschäftlicher Kontakt über einen bestimmten Zeitraum nicht mehr besteht bzw. Ihrerseits ein entsprechender Widerspruch gegen die Datenverarbeitung erklärt wurde, spätestens jedoch nach 10 Jahren.

4. Online-Meetings

Zur Durchführung von Online-Meetings und -Veranstaltungen oder Bewerbungsgesprächen via Telefon-/ Videokonferenzen (nachfolgend: „Online-Meetings“) nutzen wir das Tool „Teams“ des US-Anbieters Microsoft Corporation.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO, sofern Ihre Teilnahme als externer Teilnehmer („Gast“) am Online-Meeting zur Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist bzw. auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO in unserem berechtigten Interesse der Aufrechterhaltung von ortsunabhängiger Kommunikation, der Pflege geschäftlicher Kontakte und der Erbringung geschuldeter Leistungen. Sofern Sie bei der Nutzung des Tools darüber hinaus freiwillig Angaben zu Ihrer Person machen oder freiwillig nicht zwingend erforderliche Funktionen nutzen, erfolgt die damit einhergehende Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer widerrufbaren Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, davon nicht betroffen sind.

Je nach Art und Umfang der Nutzung von „Teams“ werden verschiedene Arten von Daten erhoben bzw. verarbeitet. Hierzu gehören insbesondere

  • Angaben zu Ihrer Person (z. B. Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Profilbild),
  • Meeting-Metadaten (z. B. Datum, Uhrzeit und Dauer der Kommunikation, Teilnehmer-IP-Adresse, MAC-Adresse, andere Geräte-IDs (UDID), Gerätetyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher, Art der Verbindung),
  • Text-, Audio- und Videodaten (z. B. Chatverläufe, Video- und Audiowiedergaben),
  • Verbindungsdaten (z.B. Rufnummern, Ländernamen, Start- und Endzeiten, IP-Adressen).

Nehmen Sie als externer Teilnehmer („Gast“) an einem Online-Meeting teil, erhalten Sie vom Gastgeber (schülke) einen Zugangslink per E-Mail bzw. Kalendereintrag. Sie können an Online-Meetings direkt über den Browser teilnehmen, ohne die Teams-App zu installieren. Der Dienst wird dann über die Webseite von Microsoft Corporation erbracht, wobei Microsoft Corporation als Anbieter von „Teams“ für die Datenverarbeitung verantwortlich ist. Es steht Ihnen frei, während des Online-Meetings die Chatfunktionen zu nutzen. Auch Ihre Kamera und Ihr Mikrofon können Sie selbst ein-, ab- bzw. stumm zuschalten. Wenn Sie die Chatfunktion nutzen, werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im Online-Meeting anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Wenn Sie Ihre Kamera oder Ihr Mikrofon einschalten, werden für die Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet.

Beachten Sie bitte, dass Ihre Personenangaben für alle weiteren Teilnehmer sichtbar sind und sämtliche Informationen, die Sie oder andere während eines Online-Meetings hochladen, bereitstellen oder erstellen, für die Dauer des Meetings verarbeitet werden als auch nach Beendigung des Online-Meetings in Teams gespeichert bleiben. Eine Möglichkeit der zentralen Löschung des Online-Meetings durch den Gastgeber besteht in „Teams“ nicht. Wir empfehlen daher, dass Sie als Teilnehmer die Chatfunktion nicht nutzen, wenn Sie eine Speicherung im Online-Meeting unterbinden möchten.

Unter bestimmten Umständen können wir einzelne Online-Meetings (vorrangig Veranstaltungen) aufzeichnen zum Zwecke der Dokumentation oder weiteren Veröffentlichung im Nachgang. Hierbei können sowohl die Tonspur wie auch die Kameraansicht der Teilnehmer aufgezeichnet werden. Es steht Ihnen dabei frei, die Kamera und das Mikrofon zu aktivieren. Vor Beginn der Aufzeichnung werden wir Sie darauf und auf den ggf. beabsichtigten Veröffentlichungsort hinweisen. Mit Fortsetzung der Teilnahme unter den von Ihnen gewählten Einstellungen erklären Sie hiermit die Einwilligung in die Aufzeichnung und die weitere Verwendung. Nehmen Sie ohne die Aktivierung von Kamera und/oder Mikrofon teil, werden (außer Ihres Nutzernamens oder Pseudonyms) keine Ihrer personenbezogenen Daten aufgezeichnet. Fragen können Sie dann auch über den Chat platzieren. Die Chatinhalte sind nicht Bestandteil der Aufzeichnung. Sollte die Aufzeichnung im Intranet oder Internet veröffentlicht werden, weisen wir Sie darauf hin, dass diese dann weltweit und jederzeit zugänglich ist und mit Suchmaschinen gefunden sowie mit anderen Informationen verknüpft werden kann. Grundsätzlich gilt daher, dass jede Information, die ins Internet gestellt wird, problemlos kopiert und weiterverbreitet werden kann. Ein Widerruf Ihrer Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft ist bedingt möglich, sofern es technisch möglich ist, Ihre personenbezogenen Daten aus der Aufzeichnung zu entfernen.

Bei der Verarbeitung Ihrer Daten unterstützt uns die Microsoft Corporation als externer Dienstleister und Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 28 DSGVO. Weitere Informationen zur Auftragsverarbeitung und Datenweitergabe finden Sie unter Ziffer III. dieser Datenschutzerklärung sowie zur Nutzung von „Teams“ unter: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement und https://news.microsoft.com/de-de/datenschutz-und-sicherheit-in-microsoft-teams-nutzer/.

5. Messen und Veranstaltungen

Wir sind als Aussteller sowie gelegentlich Organisator regelmäßig bei Messen, Fachkongressen und sonstigen Veranstaltungen aktiv. Bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung werden von uns personenbezogene Daten verarbeitet, wenn Sie mit uns bereits in einer aktiven Geschäftsbeziehung stehen oder sich eine solche anbahnt. Dabei verarbeiten wir Ihre jeweils erforderlichen personenbezogenen Daten z. B. im Rahmen der Anmeldung zur Veranstaltung, aufgrund Ihrer Teilnahme an von uns angebotenen Gewinnspielen bzw. Umfragen und/oder aufgrund des persönlichen Kontaktes bzw. Beratungsgespräches.

Wenn Sie sich zu einer unserer exklusiven, ggf. teilnehmerbegrenzten Veranstaltungen anmelden, werden Ihre Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zum Zweck der Planung und Durchführung der Veranstaltung und ggf. Ausstellung eines Teilnahmenachweises verarbeitet. Eine individuelle Ansprache im Vorfeld oder nach der Veranstaltung (z. B. im Rahmen eines Feedbacks oder der Information über weitere ähnliche Veranstaltung) erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Weitere freiwillig mitgeteilte Daten verarbeiten wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Bei frei zugänglichen Marketingveranstaltungen, die rein informatorisch sind und bei denen z. B. kein Teilnahmenachweis ausgestellt wird, verarbeiten wir die hierfür erforderlichen Daten (Namen, Kontaktdaten) auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO in dem Interesse, Informationen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Weitere freiwillig mitgeteilte Daten verarbeiten wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO sein. Die Bearbeitung von Kontaktanfragen erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Der Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Durchführung und Erfüllung der jeweiligen Aktivitäten sowie unser berechtigtes Interesse, eine aktive Geschäftsbeziehung mit Ihnen aufzubauen bzw. aufrecht zu erhalten (Hinweise zu Ihren Rechten finden Sie unter „Ihre Rechte als betroffene Person“).

II. Speicherdauer

Sofern wir nicht im Einzelnen bereits über die Dauer der Datenverarbeitung informiert haben, löschen wir personenbezogene Daten, wenn sie für die vorgenannten Verarbeitungszwecke nicht mehr erforderlich sind, Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen haben und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten einer Löschung/Vernichtung entgegenstehen.

III. Datenempfänger

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung des jeweiligen Zweckes benötigen. Soweit dies im Rahmen der oben dargelegten Zwecke erforderlich ist, können wir Ihre personenbezogenen Daten dabei auch an mit uns verbundene Unternehmen übermitteln.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte, d. h. außerhalb der schülke-Gruppe, erfolgt grundsätzlich nicht bzw. nur, sofern dies datenschutzrechtlich zulässig ist. Ihre Daten können wir zudem an externe Dienstleister (u. a. Dienstleister für IT-Services, Marketing, Vertrieb, Daten- und Aktenvernichtung) weitergegeben, welche uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden und auf der Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages unterstützen. Wir achten dabei darauf, dass die Datenverarbeitungen soweit möglich auf innerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) beschränkt werden, z. B. durch Auswahl von Speicherorten auf entsprechenden Rechenzentren in der Europäischen Union. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass Ihre Daten auch außerhalb der EU bzw. des EWR verarbeitet bzw. an Drittland-Dienstleister übermittelt werden. Sollten wir personenbezogene Daten an Empfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde, mit dem Datenempfänger ein angemessenes Datenschutzniveau vereinbart worden ist (zum Beispiel mittels Standardvertragsklauseln) und ggf. weitere erforderliche Maßnahmen zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus getroffen worden sind oder Sie uns Ihre Einwilligung gemäß den Vorgaben des Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO hierzu erteilt haben.

IV. Ihre Rechte als betroffene Person

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als betroffene Person bestimmte Rechte:

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)
Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
Sie haben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt sind, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)
Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. 

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)
Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen) erhoben, steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)
Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Geltendmachung Ihrer Rechte
Sofern vorstehend nichts anderes beschrieben wurde, wenden Sie sich zur Geltendmachung Ihrer Rechte bitte an die im jeweiligen Impressum genannte Stelle.

V. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Bei der Erfüllung unserer datenschutzrechtlichen Pflichten werden wir von unserem Datenschutzbeauftragten unterstützt, der für Sie unter den folgenden Kontaktdaten erreichbar ist:

datenschutz nord GmbH
Sechslingspforte 2
22087 Hamburg
www.datenschutz-nord-gruppe.de
schlkdtnschtz-nrdd

Wenn Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden, geben Sie hierbei bitte auch die verantwortliche Stelle an, die im Impressum genannt wird.

Stand: 04.2022

Datenschutzhinweis

Wir verwenden Analysemethoden (z.B. Cookies), um zu messen, wie häufig unsere Seite besucht und wie sie genutzt wird. Auf unserer Seite betten wir Drittinhalte von anderen Anbietern ein (z. B. Videos). Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung und ein etwaiges Tracking durch den Drittanbieter keinen Einfluss.
Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ohne angemessenes Datenschutzniveau ein, was folgende Risiken birgt: Zugriff durch Behörden ohne Information des Betroffenen, keine Betroffenenrechte, keine Rechtsmittel, Kontrollverlust.
Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung