Klares Engagement für den Klimaschutz: schülke lässt eigene Umweltziele von der Science Based Targets initiative (SBTi) wissenschaftlich überprüfen

27.03.2023

---

  • CEO Stefan Kukacka: „Die Einreichung unserer ehrgeizigen Ziele bei der SBTi ist bislang der stärkste Hebel unserer ökologischen Nachhaltigkeitsaktivitäten. Denn wir wollen den Unterschied machen - und in unserer Branche einen Maßstab für Nachhaltigkeit setzen.“

  • Die schülke Ziele sind wissenschaftsbasiert und folgen einem konkreten Zeitplan: Reduzierung der absoluten Treibhausgasemissionen in Scope 1 und 2 um 42 %, und bei eingekauften Waren und Dienstleistungen in Scope 3 um 25 % bis zum Jahr 2030.

  • Die schülke Ziele zur Emissionsreduktion sind nun zur Validierung bei der SBTi eingereicht. Bis Ende des Jahres wird die Validierung der Ziele durch die SBTi erwartet.

Mit deutlichem Fokus seine Aktivitäten für den Klimaschutz auf Basis der neuesten Erkenntnisse der Klimawissenschaft weiter voranzubringen, ist schülke bereits im Juni 2022 der Science Based Targets Initiative (SBTi) beigetreten und hat sich damit zur Erfüllung der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens verpflichtet. Jetzt hat schülke seine konkreten Ziele zur Validierung bei SBTi eingereicht. Bis Ende dieses Jahres wird die Verifizierung der Ziele erwartet.

Der Einreichung bei SBTi ging ein intensiver Prozess und eine umfassende Analyse des weltweiten ökologischen schülke Fußabdrucks für das Jahr 2021 voraus: Die Emissionen in den Scopes 1, 2 und 3 wurden erfasst, ausgewertet und es wurde eine Basislinie festgelegt, um die Fortschritte zu verfolgen. Scope 1 sind die direkten Emissionen eines Unternehmens, Scope 2 die indirekten aus eingekaufter Energie und Scope 3 die indirekten Emissionen innerhalb der Wertschöpfungskette. Auf dieser Basis hat schülke Ziele bis zum Jahr 2030 ausgearbeitet, die nun von SBTi validiert werden.

schülke CEO, Stefan Kukacka zu diesem Meilenstein: „Wie in all unserem Tun verankert, streben wir auch bei der Erfüllung von Klimazielen nach Exzellenz. Wir haben uns daher gerne der ambitionierten Science Based Targets initiative verpflichtet. Bei der Erhebung der Daten und der Erarbeitung unserer Ziele hat die gesamte Belegschaft in allen Regionen weltweit mitgewirkt. Wir haben damit einen Wandel in unserem Unternehmen eingeleitet, der sich sehen lassen kann und auf den wir alle stolz sind.“

SBTi ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Carbon Disclosure Project (CDP), dem UN Global Compact, dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF). Die Initiative definiert bewährte wissenschaftsbasierte Verfahren und bewertet entsprechende Ziele von Unternehmen auf unabhängiger Basis. Mehr als 4.600 Unternehmen weltweit arbeiten derzeit bereits mit SBTi zusammen. 

Neben der Verpflichtung zu klaren Klimazielen, reduziert schülke kontinuierlich mithilfe moderner Technologien den Energie- und Ressourceneinsatz, entwickelt sein Produktportfolio weiter und gestaltet es nachhaltiger. Eine gleichbleibende Qualität und Wirksamkeit der Produkte auf höchstem Standard zur Gewährleistung der Sicherheit von Patient:innen und Healthcare Professionals sind dabei selbstverständlich.

Weitere Informationen zum Engagement und den Zielen von schülke im Bereich Nachhaltigkeit finden sich unter: https://www.schuelke.com/de-de/ueber-uns/verantwortung/nachhaltigkeit.php

Details zu den schülke Zielen für die Emissionsreduktion werden nach der Verifizierung durch SBTi auf deren Website bekannt gegeben: https://sciencebasedtargets.org/

Bildmaterial

V.l.n.r: Annett Keizer, ESG & Sustainability Manager; Florian Seja, Controlling; Dr. Nicole Steinhorst, Director Scientific Medical & Clinical Affairs / Chief Sustainability Officer; Stefan Kukacka, Managing Director / Chief Executive Officer; Ingrid Breul-Husar, Corporate Communications Manager; Matthias Kallert, Team Lead Engineering. Es fehlt: Steffen Bahns, Sourcing Manager Procurement.

Schülke & Mayr GmbH (schülke)

Die Schülke & Mayr GmbH mit Hauptsitz in Norderstedt bei Hamburg ist seit bald 135 Jahren ein global führender Anbieter im Bereich der Prävention und Bekämpfung von Infektionen. Infektionserreger kennen keine Grenzen – das gilt seit jeher und ist in der heutigen globalisierten Welt umso mehr von Bedeutung. Der Mission „Wir schützen Leben weltweit“ verpflichtet, trägt schülke mit seinen strategischen Geschäftsfeldern Healthcare, Over the Counter (OTC) und Life Sciences aktiv zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz von Menschen bei. Mit starken Marken wie octenisept®, kodan®, desderman® oder microshield® zählt schülke zu den internationalen Marktführern im Bereich Wund- und Schleimhautantiseptik sowie Hand- und Flächendesinfektion in deutschen Krankenhäusern. In mehr als 80 Ländern der Welt verlassen sich Menschen täglich auf schülke Produkte. Mit der breiten Palette an qualitativ hochwertigen und innovativen Produkten, fachkundiger Beratung und zuverlässigem Service bietet schülke ganzheitliche Konzepte für die Infektionsbehandlung und -vermeidung in der professionellen Gesundheitsversorgung, für Endverbraucher und den Pharmabereich. schülke ist mit mehr als 1.100 engagierten Mitarbeiter:innen, über 20 Tochtergesellschaften und drei Produktionsstandorten in Deutschland (schülke), Frankreich (Bioxal) und Brasilien (Vic Pharma) präsent. Allein 2021 hat schülke mit drei Milliarden Produktanwendungen dazu beigetragen, Patienten:innen und Health Care Professionals im Krankenhaus vor Infektionen zu schützen.

Mehr über schülke unter: www.schuelke.com

Kontakt

May-Britt Conradi
Head of Corporate Communications
Robert-Koch-Straße 2
22851 Norderstedt
Ingrid Breul-Husar
Manager Corporate Communications
Robert-Koch-Straße 2
22851 Norderstedt

Datenschutzhinweis

Wir verwenden Analysemethoden (z.B. Cookies), um zu messen, wie häufig unsere Seite besucht und wie sie genutzt wird. Zudem setzen wir Cookies ein, um Ihre Seitenbesuche und Webseitennutzung mit Ihren in unserem CRM hinterlegten Kundendaten zu verknüpfen, um Sie individuell, d.h. interessen- und nutzungsbasiert ansprechen zu können. 
Auf unserer Seite betten wir Drittinhalte von anderen Anbietern ein (z. B. Videos). Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung und ein etwaiges Tracking durch den Drittanbieter keinen Einfluss.
Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ohne angemessenes Datenschutzniveau ein, was folgende Risiken birgt: Zugriff durch Behörden ohne Information des Betroffenen, keine Betroffenenrechte, keine Rechtsmittel, Kontrollverlust.
Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung