Eröffnung nextbike-Station

10. Jun 2022

Gemeinsam den CO2-Fußabdruck reduzieren - Johnson & Johnson MedTech und Schülke & Mayr eröffnen in Zusammenarbeit mit der Stadt Norderstedt eine neue nextbike-Station

Die neue nextbike-Station „Johnson & Johnson / Schülke“  (Foto © Stadt Norderstedt)

Die Unternehmen Johnson & Johnson MedTech Deutschland und Schülke & Mayr eröffnen in einem gemeinsamen Projekt mit der Stadt Norderstedt eine Bike-Sharing-Station. Am Donnerstag, 9. Juni, schnitten Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder, Hans-Christian Nehlsen, Geschäftsführung Schülke & Mayr, und Andrew Morris, Geschäftsführung Johnson & Johnson MedTech Deutschland, das symbolische rote Band durch und weihten damit die neue nextbike-Station auf dem J&J MedTech Gelände in Glashütte ein. Damit erhält Norderstedt die zehnte nextbike-Station, bei der sich registrierte Nutzer:innen per App ein Fahrrad ausleihen können. Das Besondere an dieser Station: die Mitarbeitenden von Johnson & Johnson MedTech und Schülke & Mayr können dank der Kooperation die Fahrräder täglich drei Stunden umsonst nutzen. Damit erleichtern die beiden Unternehmen ihren Mitarbeiter:innen einen CO2-freien Arbeitsweg.

„Wir bei Johnson & Johnson sind überzeugt, dass ein gesunder Planet die Grundlage für ein gesundes Leben bildet. Als weltweit größtes Gesundheitsunternehmen haben wir nicht nur eine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, sondern auch gegenüber der Umwelt, deren Ressourcen wir nutzen. Johnson & Johnson hat 2020 klare Nachhaltigkeitsziele formuliert, wie zum Beispiel die CO2-Neutralität für unsere globalen Tätigkeiten bis 2030“, so Andrew Morris, Geschäftsführer von J&J MedTech. „Wir möchten Nachhaltigkeit im Großen, wie im Kleinen leben – und dafür ist die Bike-Sharing-Station ein sehr gutes Beispiel.“ Dass dies in Zusammenarbeit mit der Stadt Norderstedt und der Nachbarsfirma Schülke & Mayr gelungen ist, freue ihn besonders. „So können wir gemeinsam ein Zeichen setzen und Norderstedter:innen, unseren Mitarbeiter:innen und Besucher:innen ein umweltfreundliches und zeitgemäßes Mobilitätsangebot anbieten.“

„Die nextbike-Station vor dem schülke-Standort bietet für unsere Mitarbeiter:innen einen hohen Mehrwert“, betont Hans-Christian Nehlsen, Chief Financial Officer und Mitglied der Geschäftsführung von Schülke & Mayr. „Wir produzieren unsere Hygiene- und Desinfektionsprodukte rund um die Uhr, insbesondere in den Randzeiten ergänzt das Leihrad-Angebot den Öffentlichen Nahverkehr perfekt für unsere Mitarbeiter:innen, die nachhaltig ihre Arbeitswege bestreiten.“ „Weltweit Leben schützen“- Verantwortungsbewusstsein für Mensch, Gesellschaft und Umwelt ist schülke als Unternehmen im medizinischen Sektor jeden Tag ein besonders Anliegen. Das nextbike-Angebot ist daher eine Bereicherung. „Radfahren bringt uns Bewegung, macht den Kopf frei und bietet damit einen guten Ausgleich zum Job“, so Nehlsen auf der Eröffnung. Begeistert ist er von dem Teamwork zwischen der Stadt und den beiden benachbarten Unternehmen: „Die erfolgreich installierte nextbike-Station ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass gute Zusammenarbeit so viel mehr bewegen kann als die reine Summe der einzelnen Teile.“

Die neue nextbike-Station „Johnson & Johnson / Schülke“  (Foto © Stadt Norderstedt)

Die Stadt Norderstedt als starker Partner

„Dass hier in Glashütte eine weitere nextbike-Verleihstation für Fahrräder entstanden ist, ist für die ansässigen Firmen eine gute Nachricht, aber auch für ganz Norderstedt“, sagt Elke Christina Roeder, Oberbürgermeisterin der Stadt Norderstedt. „Als Stadtverwaltung arbeiten wir seit vielen Jahren kontinuierlich daran, den Menschen Alternativen zum Auto zu bieten. Dazu gehört für uns auch, das Radfahren schrittweise attraktiver und einfacher zu gestalten“, so die Oberbürgermeisterin.

Dass die Stadt Norderstedt das Radverkehrsangebot im engen Schulterschluss mit den Unternehmen Johnson & Johnson MedTech und Schülke & Mayr weiter habe ausbauen können, stimme zuversichtlich. „Wir hoffen, dass viele weitere Firmen dem positiven Beispiel der beiden Unternehmen folgen werden und künftig ebenfalls verstärkt für diese umweltfreundliche und sehr effiziente Art der Fortbewegung bei ihren Mitarbeitenden werben“, sagt die Verwaltungschefin.

Datenschutzhinweis

Wir verwenden Analysemethoden (z.B. Cookies), um zu messen, wie häufig unsere Seite besucht und wie sie genutzt wird. Auf unserer Seite betten wir Drittinhalte von anderen Anbietern ein (z. B. Videos). Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung und ein etwaiges Tracking durch den Drittanbieter keinen Einfluss.
Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ohne angemessenes Datenschutzniveau ein, was folgende Risiken birgt: Zugriff durch Behörden ohne Information des Betroffenen, keine Betroffenenrechte, keine Rechtsmittel, Kontrollverlust.
Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung